Ich packe meinen Koffer und fahre nach…

… ja, wohin kann man jetzt eigentlich noch fahren? Aktuell natürlich nirgendwo hin. Aber wenn die Coronakrise dann endlich überstanden ist? Die Nordblogger träumen unter dem Motto #träumjetztverreisespäter vom Reisen und ich träume mit.

Wie viele andere auch, habe ich bzw. wir als Familie unsere Reisepläne für den Frühling und Sommer einstellen müssen. Hauptsächlich träume ich natürlich jetzt genau von diesen Reisen. Es waren keine großen Reisen, aber sie waren wichtig für mich. Im April wollte ich mit Mattis nach Stockholm fahren und dort meinen Vater und seine Partnerin treffen. Wir wollten die Zeit gemeinsam genießen, vielleicht den Skansen erkunden, durch die Gamla Stan und am Wasser entlang bummeln und natürlich Fika in schönen Cafés machen.

Der Bodensee, von Stein am Rhein (CH) aus gesehen

Und im Sommer wollten wir uns wiedersehen, diesmal in Deutschland, in meiner alten Heimat am Bodensee. Es war unser Familiensommerurlaub, mit Baden, Segeln, Grillen und viel schöner Zeit mit Familie und Freunden. Ich habe davon geträumt, Mattis und Jonas Orte meiner Kindheit zu zeigen, den Affenberg in Salem vielleicht oder die alte Burg Hohenklingen im Nachbarort Stein am Rhein. Ich träume weiter und hoffe, dass wir uns bald alle wieder am Bodensee treffen können.

Stein am Rhein, Nachbarort meines Heimatdorfes
Dächer der Burg Hohenklingen, Stein am Rhein
Wir wollten segeln – hier ein Segelbild aus Schweden

Ich habe natürlich große Reiseträume. Einmal Neuseeland sehen, ist ein großer Traum. Eine Fotoreise zu den Lofoten oder eine Wanderreise an der Höga Kusten in Schweden locken mich auch sehr. Oder ein Familienurlaub an den langen Sandstränden von Blekinge. Seit langem möchte ich auch mal wieder ins Tessin fahren, ein paar Tage im wunderschönen Verzascatal wären einfach nur traumhaft! Aber ich kann auch bescheiden. Es müssen nicht immer die großen Reisen und Sehenswürdigkeiten sein.

Ich träume also von warmen schönen Sommertagen (ohne Stechmücken!) im Fäbod (ein Fäbod ist eine alte schwedische Sommeralm, mit traditionellen Stugas und Natur soweit das Auge reicht). Ich träume davon neben meiner Familie in der gemütlichen Stuga ins Bett zu kriechen, wenn die Sonne immer noch am Himmel steht und morgens noch vor dem Frühstück an den Fluss hinunterzulaufen, um tief durchzuatmen und die erste Tasse Tee des Tages zu trinken.

Ich träume davon, mit Jonas und Mattis im gelben Ruderboot auf dem Fluss zu paddeln und zu angeln. Ich träume von einem großen Lachen auf Mattis Gesicht, von Sommersprossen und nackten Füßen im Moos.

Ich träume davon, wie wir früh morgens den Elch vorbeilaufen sehen und den Tag wandernd im Wald verbringen, inklusive Lagerfeuer und gegrillten Würstchen. Ich träume von Entdeckungstouren mit Oma und Hund, vom Baden im Waldsee und von Familienzeit. Denn eigentlich haben wir in Dalarna doch alles vor unserer Haustüre – Wald, See und Berge. Und was brauchen wir mehr als das?

Welch ein Glück wir haben, dass die Reise in unser Fäbodparadies nur 15 Minuten dauert!

Träum jetzt – reise später | Dröm nu – res senare

Die Nordblogger berichten im April von ihren Traumreisen:

Kerstin nimmt euch mit auf eine verzaubernde Dänemarkreise auf ihrem Blog K.M Fantasy World.

Steffen vom Blog Dorfworker träumt von einer Reise auf die dänische Insel Samsø.

Bille vom Blog Kapidaenin hat diese Blogaktion angeregt und entführt euch in die dänischen Nationalparks.

Weitere Nordblogger werden sich in den nächsten Tagen anschließen:

Anna und Michael schreiben über nordwärtsgerichtete Reisen mit ihrem Bully „Salty“ auf ihrem Blog Salty Love.

Katja bringt Euch mit ihrem Blog Küstenkidsunterwegs frischen Küstenwind ins Haus.

1+

10 Kommentare bei „Ich packe meinen Koffer und fahre nach…“

  1. Ach wie schön.
    Ja in Gedanken und Träumen ist jede Reise möglich.
    Und gerade jetzt scheint das Gras auf der anderen Seite des Zauns sehr viel saftiger und grüner zu sein.
    Doch wir kommen nicht auf die andere Seite und so lehnen wir uns zurück, sind dankbar für jede schöne Erinnerung, versuchen auch die guten Seiten im Heute zu sehen und lassen unserer Fantasie freien Lauf.

    Ein schöner Beitrag und liebe Grüße von der anderen Seite des Zauns.

    Kerstin

    1+
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! Ein Glück können wir träumen, groß wie klein! Aber die jetzige Lage ist auch eine Chance zu sehen, wie grün das Gras zuhause sein kann. Und wir können uns gegenseitig zu neuen und schönen Träumen inspirieren, vielleicht spielt es ja keine große Rolle ob und wann sie alle zu verwirklichen sind. Träumen an sich ist ja auch so schön… 🙂
      Liebe Grüße von Zaun zu Zaun!

      1+
  2. Kære Birte! Wie schön!!!! Wie schön der Artikel ist! So viele tolle Reiseträume, die ganz sicher bald schon wieder in die Tat umgesetzt werden können! <3 Und wie schön es bei Euch in Dalarna ist, durften wir ja zum Glück erleben! Großartige Gegend, die wir unbedingt noch weiter erkunden möchten! Bis dahin träume ich davon 🙂

    0
    1. Vielen lieben Dank! Ja, wir haben Glück in einer Urlaubsgegend zu wohnen und können daher jetzt einfach auf Hemester umstellen. Ich drücke die Daumen, dass ihr auch bald wieder her dürft, dann zeige ich euch noch ein paar meiner Lieblingsecken! 🙂

      0
  3. […] Birte lebt mit ihrer Familie in einer der schönsten Gegenden Schwedens und nimmt Euch mit auf die großen und kleinen Traumreisen. Hier geht’s lang… […]

    1+
  4. Vackranaturenisverige sagt: Antworten

    Det är roligt och intressant att läsa din blogg, dina tankar och önskningar/drömmar 💛 det är inte svårt att föreställa sig …. vi bor i ett jättevackert land där andra gör semester ✈ ordet hemester 😊👍 tycker jag är toppen 😊 det ordet kommer jag att minnas 💛

    0
    1. Tusen tack! Ja, vi bor bra i ett läge som detta, det är så mycket vackert runt omkring oss. Men jag saknar såklart min familj i Tyskland

      1+
  5. Tusind Tak for denne Rejse! Huch, das ist ja gar kein schwedisch. Die Bilder aus Dalarna sind absolut zum träumen. Wald, Berge und Seen? Ich denke, das muss ich mir irgendwann genauer ansehen.
    Viele Grüße Steffen

    0
    1. Versteh ich trotzdem 😄 und ja, schau es dir mal an, hier gibt es unglaublich viele schöne Ecken!

      1+
  6. […] Birtes große und kleine Reiseträume […]

    0

Schreibe einen Kommentar